Schröpfen gegen Bluthochdruck

Bluthochdruck ist inzwischen eine von vielen Volkskrankheiten und keinesfalls nur allein mit Hilfe von Medikamenten behandelbar. So können Betroffene ebenso mit alternativen Therapieverfahren gegen ihre Hypertonie vorgehen, so dass auch das Schröpfen den Blutdruck senken kann. Ziel dieses Verfahren ist es, krankmachende, wie schädliche Substanzen wieder aus dem menschlichen Körper hinauszubefördern. Mittels kleiner Gefäße aus Kunststoff oder auch Glas nehmen Naturheilexperten dieses in der Regel vor. So werden die kleinen Behälter auf dem Körper platziert und gleichzeitig ein Unterdruck erzeugt.

Durch die Entstehung des Unterdrucks hebt sich dann die Oberhaut von den unteren Hautschichten ab und die Durchblutung des Gewebes wird angeregt. Parallel führt das Schröpfen zu einer Aktivierung des Lymphstroms. So kann diese Methode ebenso gegen Verspannungen helfen und nicht nur allein gegen einen zu hohen Blutdruck.

Gegen Blutdruck wird blutiges Schröpfen eingesetzt

Schröpfen ist nicht gleich schröpfen, denn hier unterscheidet man zwischen dem blutigen und dem trocknen Schröpfen. Gegen Bluthochdruck ( bitte auf  verlinken)  wird stets die erstgenannte Methode angewendet. Das heißt, bevor die Gefäße mit Unterdruck auf die Haut aufgesetzt werden, wird diese ganz leicht angeritzt. Anschließend zieht der aufgebaute Unterdruck das Blut verstärkt gezielt aus den betreffenden Regionen. Mit dieser Methode wird dann eine verbesserte Blutzirkulation erzeugt, so dass der Lebenssaft wieder besser durch die Adern fließen kann.

Schröpfen gegen Bluthochdruck kann tatsächlich eine positive Wirkungsweise zeigen, denn durch das Schröpfen kommt es zu einer Mehrdurchblutung im menschlichen Körper. So entstaut die verbesserte Durchblutung das darunter liegende Gewebe und wirkt anregend auf die Organe, sowie auf das Abwehrsystem. Bei Hypertonie-Patienten hingegen kommt es neben einer verbesserten Blutzirkulation zudem zu einem verminderten Druck, so dass sich der Blutdruck senken kann.

SaleBestseller Nr. 1
Medisana BU 510 Oberarm- Blutdruckmessgerät 51160, mit...
496 Bewertungen
Medisana BU 510 Oberarm- Blutdruckmessgerät 51160, mit...*
  • Medizinprodukt zur selbstständigen Blutdruckkontrolle mit WHO Ampel-Farbskala zur einfachen Einstufung...
  • Das Oberarm-Blutdruckmessgerät BU 510 ist mit einer Arrhythmie-Anzeige und zwei getrennte Speicher mit...
  • Leichte Lesbarkeit der Messwerte dank besonders großen Ziffern
  • Die Blutdruckmanschette eignet sich für Oberarmumfänge von 22 bis 36 cm
  • Der Blutdruckmesser errechnet ebenfalls Durchschnittswerte aller gespeicherten Messergebnisse
SaleBestseller Nr. 2
Blutdruckmessgerät Handgelenk Hylogy Vollautomatische...
98 Bewertungen
Blutdruckmessgerät Handgelenk Hylogy Vollautomatische...*
  • 【Genaue Messung】: Eine High-Tech-Technologie und wissenschaftliche Forschung auf dem Gebiet der...
  • 【Hochpräzise Elektronische Geräte】: Unabhängige Forschung und Entwicklung Produktion von...
  • 【Vollständige Palette von Funktionen】: Herzfrequenz-Überwachung, Hochdruckwarnung, niedrige...
  • 【Einfach zu bedienen】: Länge des Armbands 13,5-21cm, benutzerfreundliches Design, angenehm zu...
  • 【Professionelle Messgeräte】: Durch die FDA, CE und RoHS-Zertifizierung, weit verbreitet im...
SaleBestseller Nr. 3
Omron RS2 Handgelenk-Blutdruckmessgerät
375 Bewertungen
Omron RS2 Handgelenk-Blutdruckmessgerät*
  • Manschettengröße 13.5 - 21.5 cm
  • IntellisenseTM-Technologie für eine sanfte Messung
  • Manschettensitzkontrolle
  • Anzeige von Bluthochdruck
  • 30 Speicherplätze

Schröpfen zeigt verschiedene Wirkungsweisen

Wissenschaftliche Studien über die Wirksamkeit des Schröpfens finden sich bis heute nicht und das obwohl diese Behandlung zu den ältesten Verfahren überhaupt zählt. Dennoch gibt es nicht nur Bluthochdruck-Patienten, die auf dies Therapiemethode schwören. Auch Menschen, die mit Müdigkeit, Erkältungen, Depressionen, Rückenschmerzen, Knieproblemen oder grippalen Infekten zu kämpfen haben, nutzen das Schröpfen heute gerne als alternative Medizin.

Schröpfen bei Hypertonie

Bluthochdruck ist bekanntlich keine ungefährliche Erkrankung, so dass es ratsam ist vor dem ersten Schröpfen einen Schulmediziner um Rat zu fragen. Zudem ist das blutige Schröpfen keine Option, wenn Blutverdünner eingenommen werden müssen, da es hier ansonsten zu einem großen Blutverlust kommen kann. Hat ein Patient lediglich mit einer geringen Blutdruckerhöhung zu kämpfen, kann diese natürliche Heilmethode aber durchaus einen Versuch wert sein. Zumal hier unter Umständen auch gleich die Symptome von Bluthochdruck beseitigt werden.

Schröpfen gegen Bluthochdruck kann helfen. Eine Sitzung dauert in der Regel zwischen 15 und 30 Minuten und ist keineswegs mit Schmerzen verbunden. Die obere Hautschicht wird hier nur ganz leicht angeritzt, so dass dieser minimale Schnitt kaum spürbar ist. Durch den gesteigerten Blutfluss kann dann das Blut wieder besser durch die Adern fließen, das Herz pumpt nicht mehr mit so viel Druck den Lebenssaft durch die Gefäße, so dass der Blutdruck sich senken kann.

(Visited 380 times, 1 visits today)

Letzte Aktualisierung am 21.06.2018 um 08:35 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API